Aufstockung der privaten Rentenversicherung noch in 2011

Aufstockung der privaten Rentenversicherung noch in 2011

Es gibt Änderungen für die Altersvorsorge zum Jahreswechsel. Für die private Rentenversicherung (Schicht 3) gibt es eine Besonderheit.

Die steuerliche Altersgrenze wird ab 2012 angehoben von 60 auf 62 Jahre. So k├Ânnen Vertr├Ąge, die nach dem 31.12.2011 abgeschlossen werden, nicht mehr wie bisher zum 60. Lebensjahr abgerufen werden, sondern erst mit 62 zu den bisherigen Bedingungen.

F├╝r die R├╝rup- und die Riesterrente gen├╝gt es, einen Vertrag vor dem 31.12.2011 abgeschlossen zu haben. Erh├Âhungen und Zuzahlungen sind dann ab 2012 zu den bisherigen Bedingungen m├Âglich.

Anders verh├Ąlt es sich mit den privaten Rentenversicherungen. Hier werden Erh├Âhungen und Zuzahlungen ab 2012 ÔÇô au├čer der j├Ąhrlichen Dynamik ÔÇô mit dem neuen Abrufalter 62 versehen.

Bei privaten Rentenversicherungen ist es trotzdem m├Âglich, seinen Vertrag bereits mit 60 abzurufen oder zu k├╝ndigen, jedoch gilt f├╝r Erh├Âhungen und Zuzahlungen ab 2012 nicht das Halbeink├╝nfteverfahren bei einem Abruf vor 62 und es m├╝ssen alle Ertr├Ąge besteuert werden.

Dies gilt nur f├╝r sp├Ątere Einmalauszahlungen und nicht f├╝r eine m├Âgliche lebenslange Rente. Doch es ist immer gut, sich diese Flexibilit├Ąt zu sichern. Wer wei├č schon, in welcher Situation er sp├Ąter steckt. Flexibilit├Ąt schadet nicht und Sie haben weiter die Wahl, ihren kompletten privaten Altersvorsorgevertrag schon 2 Jahre fr├╝her in Anspruch zu nehmen.

So lohnt es sich, die eigene Altersvorsorge auf den Pr├╝fstand zu stellen und sich ├╝ber eine n├Âtige Aufstockung oder Zuzahlung zu ihrem Vertrag noch in den n├Ąchsten Wochen Gedanken zu machen.

Ihre
Barbara Str├Âbele