Eine Extra-Rente für die Basisrente

Eine Extra-Rente für die Basisrente

„Sie sind kerngesund, Herr Baumann”, sagt der Arzt. Der 28-jährige Patient strahlt. Dann huscht ein Schatten über sein Gesicht. „Schön, jetzt bin ich gesund“, sagt er und legt seine Stirn in Falten. „Aber später? In 20, 30 oder 40 Jahren?”

Keiner weiß genau, wie lange die Rente später reichen muss - für 5, 10, 20, 30 Jahre. Doch bei einer schweren Erkrankung ist meist mehr Kapital nötig.

Die Basisrente (Rüruprente) zahlt eine lebenslange Rente. Je länger der Versicherte lebt, umso mehr hat er vom Kapital. Ist die Lebenserwartung verkürzt, so hat er Pech, denn eine Kapitalauszahlung ist hier nicht möglich.
Doch es gibt eine Basisrente, die bei schweren gesundheitlichen Einschränkungen eine zusätzliche Rente auszahlt. Damit zahlt ein solcher Vertrag zum Renteneintritt mehr Rente als bisher. Mehr Geld, das jeder dann gut gebrauchen kann. Diese Extra-Rente ermöglicht es, den gewohnten Lebensstandard trotz schwerer gesundheitlicher Einschränkungen beizubehalten.

Der Arzt nickt bedächtig. „Ich verstehe. Nun ja, eine Garantie für die Zukunft kann ich Ihnen nicht geben. Aber ich kann Ihnen sagen, was ich gemacht habe ...“ Lächelnd fährt er fort: „Ich habe eine Basisrente abgeschlossen. Wenn ich bei Renteneintritt schwer krank sein sollte, habe ich hier unter bestimmten Umständen die Option auf eine eXtra-Rente.“

Weitere Informationen unter gutabgesichert@designerrente.de.