Versicherungsschutz in Gefahr: Grobe Fahrlässigkeit

Versicherungsschutz in Gefahr: Grobe Fahrlässigkeit

Ein gekipptes Fenster, vor dem Urlaub den Zulaufhahn der Waschmaschine nicht abgedreht, die Pfanne mit Fett unbeaufsichtigt. Was zunächst eine Unachtsamkeit ist, fällt für die Versicherungsgesellschaft in den Bereich der groben Fahrlässigkeit.

Am Beispiel der Hausratversicherung erläutern wir im aktuellen Blogbeitrag die Vorgehensweise der Versicherungsgesellschaften:

http://www.rueckenwind-finanzplanung.de/2015/versicherungsschutz-in-gefa...

Viel Spaß beim Lesen!

Barbara Ströbele